Forschungs- & Entwicklungsleistungen

Die anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der EEM GmbH dienen der Gestaltung eines effizienten Energiemanagements zum Zwecke der Verbesserung der Energieverwendungsqualität. Hierzu zählen insbesondere die Ressourcenschonung, die Verbesserung des Umweltschutzes und die Kostensenkung.

Arbeitsfelder sind:

  • Dezentrale Kraft-Wärme-Kopplung mit BHKW-Technik
  • Kälteerzeugung mit Hilfe der Sorptionskältetechnik
  • Total-Energieanlagen, Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung
  • Wärmepumpentechnik, insbesondere auch Kälte-Wärme-Verbundsysteme
  • Nutzung regenerativer Energien: Solarthermie, Hochleistungs-Sonnenkollektoren, Solare Kühlung (Gebäudeklimatisierung und Kühlhausbetrieb mit Hilfe von Sonnenkollektoren und Absorptionskältemaschinen)
  • Abwärmetechnik im Sinne des Aufspürens und Verwertens von Restenergien
  • Energetische Systemanalysen: Energie-Audits, Energiebilanzen, Prozeßmodellierungen, numerische Prozeßsimulationen, Prozeßintegrationen
  • Monitoring: energetisches Messen, PC-geführte energetische Online-Analysen komplexer Systeme, Einsatz neuer, wenig belastender Meßtechniken wie der Ultraschall-Durchflußmeßtechnik
  • Innovative Anwendung der IR-Thermographie insbesondere zur vorbeugenden Instandhaltung und Prozessverbesserung.

Themen durchgeführter Projekte sind:

  • Die Behinderung der IR-Thermographie durch absorbierende und streuende Zwischenmedien darlegende Experimentalstudie
  • Früherkennung von Bränden in Abfallbunkern mit Hilfe der IR-Thermographie
  • Restriktionen und Validierung
  • Definition von Prüfkriterien zur Beurteilung unterschiedlicher IR-Thermographie-Brandfrüherkennungssysteme
  • Lokalisierung von Leckstellen in erdverlegten Erdgasleitungen mit Hilfe einer verbesserten Absaugmethode
  • Energie-Audit einer Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (Versorgung eines Produktionsbetriebes mit einem erdgasbefeuerten BHKW und einer Wasser/Lithiumbromid-Absorptionskältemaschine, Langzeitanalyse)
  • Prozesswärmeerzeugung mit kostengünstig gestalteten Hochleistungs-Sonnenkollektoren
  • Aufbau und Betrieb einer Demonstrationsanlage "Solare Kühlung": Vakuum-Röhren-kollektoren, Ammoniak/Wasser-Absorptionkältemaschine und Erdsonden-Wärmesenke, zur Darstellung einer Gebäudeklimatisierung, vor allem aber zur Demonstration einer möglichen Lebensmittelkühlung im Temperaturbereich unterhalb von 0°C (Demonstrationsprojekt im Innovationszentrum Wiesenbusch Gladbeck, begonnen in 1999, Abschluss in 2004)